Linda Micheel und Jessica Schubert (v.l.) unterstützen Definetz
zurzeit aktiv
bei der Verbesserung der Datenbanken.
Foto (c) Alexander Schellbach

Charmante Unterstützung erfährt das Definetz-Team zurzeit durch zwei Praktikantinnen. Für 4 Wochen sind die angehenden Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste mit der Fachrichtung medizinische Dokumentation (kurz: Fami), Jessica Schubert aus Ahlen und Linda Micheel aus Lippstadt zu definetz e.V. gestoßen. Ihre Hauptaufgabe während des Praktikums bei dem gemeinnützigen Verein ist das kontrollieren, pflegen und erweitern der Datenbanken des Vereins. Diese Datenbanken stellen bundesweit die Standorte von Defibrillatoren dar und sind ein wesentlicher Teil der Vereinsarbeit.

Beginnend mit dem heutigen Tag wird das Definetz-Team für drei Monate durch einen neuen Praktikanten verstärkt. Thomas Tarapacki wird den Verein im Rahmen eines berufsbegleitenden Praktikums in kaufmännischen Belangen unterstützen und somit den Vorstand wirksam entlasten. Gemeinsam mit dem Hersteller des Defikopters Height-Tech konnte der Verein dem Berufsförderungswerk Hamm (BfW) eine Praktikumsstelle anbieten, auf die der Familienvater sich sofort beworben hat. Wie bereits Alexander Schellbach nutzt der 33jährige das Praktikum im Rahmen einer Umschulung zum Industriekaufmann um die Arbeit in verschiedenen Organisationen und Betrieben kennenzulernen.

Eva Rautenberg ist das neueste Mitglied im Team von definetz. Die 24jährige gebürtige Nordkirchenerin studiert zurzeit an der Hochschule Hannover "Medizinisches Informationsmanagement" im siebten Semester.

Seit zwei Wochen gibt es ein neues Gesicht bei definetz. Mit Alexander Schellbach kommt vorerst für drei Monate Verstärkung auf das Gut Drechen. Im Rahmen seines ausbildungsbegleitenden Praktikums beim Berufsförderungswerk, Hamm unterstützt der angehende IT-Systemkaufmann das definetz Team im EDV-Bereich.

"Da gibt es einiges zu tun", sagt Alexander Schellbach, "aber alles ist machbar". Im Rahmen seiner Tätigkeit wird der 46jährige u.a. Entwicklungsarbeit an unserer Datenbank und unserem Content-Management-Systemen leisten. Der Vater einer neunjährigen Tochter aus dem sauerländischen Neheim-Hüsten wird darüberhinaus die interne Serverstruktur neu aufbauen, damit sie den gestiegenen Herausforderungen gewachsen ist.

Es ist immer dasselbe: Ohne Ehrenamtler ist ein Verein genauso bewegungsunfähig wie ein Fisch auf dem Trockenen. Das gilt für die Sportvereine und Vogelzüchter ebenso wie für die definetzler. Deshalb freut sich der Vorstand über jedes Engagement, das die Arbeit unseres gemeinnützigen Vereins unterstützt. In diesen Tagen ist mit Beate Klaes aus Nordkirchen jemand zu uns gestoßen, der sich ehrenamtlich in den Bereichen Recherche und Kontrolle als wissenschaftliche Mitarbeiterin einbringt. Nachfolgend ein paar Informationen, Fragen und Antworten an die und von der neuen "Ehrenamtlichen".

Impressum