Ahrensburg/Berlin/Hamm.  Große Freude in Hamm bei definetz eV. Bereits zum zweiten Mal ist ein Produkt des Vereins für zum  Human Telematik Award  nominiert worden, der alljährlich vom Ahrensburger Fachmedium  Telematik-Markt ausgeschrieben und auf der  IFA in Berlin vergeben wird. Aus 123 Einsendungen schaffte es definetz e.V. mit dem   MODEST-System, das in Kooperation mit dem Bönener Softwarehaus  DCM entwickelt wird,  bis unter die letzten 20. Es dürfte spannend werden, ob der Verein auch in diesem Jahr einen der ausgeschriebenen 8 Preise nach Hamm entführen kann. 

Schriftführer Thorsten Würz (definetz) und die Vereinsvorsitzenden Dr. Ralph Stroop und Friedrich Nölle arbeiten gemeinsam um die Versorgung mit Defibrillatoren im Ernstfall zu verbessern.

Gütersloh. Schneller als ein Rettungswagen können die " Mobilen Retter" in vielen Fällen sein. Der gemeinnützige Verein aus Gütersloh setzt seit geraumer Zeit gemeinsam mit zahlreichen Leitstellen ein bahnbrechendes Hilfskonzept um. Besonders im Fall des Plötzlichen Herztodes, bei dem buchstäblich jede Sekunde überlebenswichtig ist, haben sie bereits viele erfolgreiche Einsätze durchgeführt. Für den Einsatz von Defibrillatoren verlässt sich Dr. Ralf Stroop jetzt auf Deutschlands umfassendste Datenbank, das Defikataster von Definetz. 

Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Thorsten Middendorf, Vereinsvorsitzende Heike Kleine-Weischede und Definetz Vorstandsassistentin Bruni Martin nehmen den Defibrillator in Betrieb Bönen-Flierich. Schön war es immer schon im Golddorf Flierich zu leben - jetzt wird es auch ein wenig sicherer. Dank dem Engagements des Heimatvereins Kerpsel Fle-ik, der Sparkasse in Bönen und definetz e.V. hängt jetzt in zentraler Lage, ganz in der Nähe des Backhauses, an der Gaststätte Lohmann, ein Defibrillator. Das Gerät ist in einem wettersicheren Schutzkasten an der Außenwand des Biergartens untergebracht und 24 Stunden am Tag erreichbar.

Unna. Gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit wurde in Unna ein Defibrillator erfolgreich eingesetzt. Die Tennisspieler Klaus Heimig und Michael Eudenbach, die beide beim Spiel einen Plötzlichen Herztod erlitten und erfolgreich wiederbelebt wurden. Das eine Ereignis liegt bereits vier Jahre zurück, das andere erst acht Wochen. Beide spielen wieder Tennis und verdanken ihr Leben dem beherzten Einsatz von Mitspielern.

Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok