Nürburg. Dort wo sonst die PS-Boliden ihre Runden drehen war in den letzten Tagen Ungewöhnliches zu sehen: Das Defimobil posierte an der Boxengasse. Der Grund war wenig spektakulär. Vertreter von definetz e.V. waren zu Gast beim Hackathon am Nürburgring. Vom 16. bis 18. Februar wurde im Boxengebäude des Nürburgrings nicht an Rennfahrzeugen geschraubt. Hacker-Teams aus ganz Europa trafen sich in der Eifel, um eine Notfall-Software weiterzuentwickeln. 

Die faszinierende Idee hinter dem "Emergency Eye" genannten Komzept: Die Aktivierung der Smartphone Kamera durch Notfallleitstellen zur Anleitung von erster Hilfe. Fachmännische „Erste Hilfe“ könnte in Zukunft jeder leisten, unabhängig von Ort und Zeit und unter professioneller Anleitung von ausgebildeten Rettungskräften. Mit der Software „Emergency Eye“ (übersetzt: „Notfall Auge“), kann jeder über die Kamera seines Smartphones die Notsituation an eine zentrale Leitstelle übertragen und von dort Hilfestellungen und Anweisungen erhalten.

 

Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok