Nicht einmal einen Monat hat es gedauert bis Friedrich Nölle (definetz e.V:) den ersten Defibrillator im Rahmen der Aktion  Herzsicheres Schmölln an Bürgermeister Sven Schrade und die Freiwillige Feuerwehr in Großstöbnitz übergeben konnte. Erste Spenden machten es dem Verein möglich ein Gerät zur Verfügung zu stellen. 

Mareen Wendt (MEPRO Dr. Stehr Medizintechnik GmbH) und Friedrich Nölle (Definetz e. V.) übergeben einen Defibrillator an  Holger Kresse, Uwe Müller, Gunter Thomas, Nico Mülle (alle FFW Großstöbnitz). Foto (c) Ittner.

"Zwar fehlt noch ein gut Teil der Finanzierung für den Kasten und den Betrieb in den nächsten 8 Jahren", erläutert Nölle, "aber der Defi ist schon mal vor Ort. Allerdings sind wir optimistisch, dass die Unterstützung hier in Schmölln groß ist und die Lücke bald geschlossen wird."  Bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Außenkasten installiert wird, befindet sich das Gerät im Feuerwehrhaus. Auch Bürgermeister Sven Schrade ist davon überzeugt, dass in Kürze auch in den anderen Statdteilen mit der Aktion begonnen werden kann.

Impressum